August 2019

Gesundheitstage der Bremervörder Betriebe - Landkreis und Christliches Jugenddorf

 

Am 28. August veranstaltete das Christliche Jugenddorf erstmalig einen Gesundheitstag für die Mitarbeiter/innen. Auch unser Verein war angesprochen worden unterstützend mitzuwirken. Ein paar Wochen vorher, bereits schon im Juni, veranstaltete der Landkreis Rotenburg eine Gesundheitswoche, für die Arbeitnehmer/innen in Bremervörde. Auch hier hatte unser Verein seine Unterstützung zugesagt. Immer mehr Betriebe sind im allgemeinen Gesundheitstrend dabei, für die Mitarbeiter/innen gesundheitlich Vorsorge zu treffen, denn nichts kommt dem Betrieb teurer, als gesundheitlich ausgefallene Arbeitnehmer/innen.

Unsere Angebote waren neben Entspannung mit Klangschalen, Yoga „Entspannt in den Feierabend“, Stand-Up-Paddeling auf dem Vörder See, Führung durch die Kneippmeile, Kräuterwanderung, Vortrag über den gesunden Darm mit probiotischen Lebensmitteln, Gesunde Naschereien, Autogenes Training, Achtsamkeitsübungen und Smoovey. Alle Einheiten waren gut besucht und das Interesse an den vielfältigen Informationen war groß.

Aber nicht nur der Kneippverein Bremervörde, sondern auch die Krankenkassen vor Ort und der Turn- und Sport-Verein Bremervörde sowie weitere Institutionen waren an diesen beiden Gesundheits-Aktionen beteiligt. Wäre zu wünschen, wenn sich weitere Betriebe zukünftig für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter/innen engagieren und die entsprechenden Partner vor Ort ansprechen würden.

 

4. Vörder Seefest am 24. und 25. August

 

Das nunmehr 4. Vörder Seefest öffnete seine Tore am Samstag, den 24. August um 10.00h mit einem Volkslauf rund um den See für Groß und Klein. In unmittelbarer Nähe befand sich unser Vereinsstand mit Zugang zur Wassertretstelle und der neu installierten Baumelbank. Bei strahlendem Sommerwetter mit Temperaturen tagsüber um die 30°C kamen die Besucher in großer Zahl und hatten viel Spaß, bei dem was ihnen auch dieses Jahr von den Vereinen wieder geboten wurde. Unser Vereinsstand war noch nicht einmal ganz fertig ausgeschmückt, da fanden sich bereits die ersten kleinen Glücksradbesucher für einen Dreh bei uns ein.

Wir repräsentierten das Vereinsleben mit den 5 Säulen Sebastian Kneipps in vollen Zügen. Zu jeder der fünf Säulen gab es Informationen und Gespräche sowie Mitmachaktionen. Das Wassertreten stand an beiden Tagen hoch im Kurs. Und manch kleiner Nackedei hatte sichtlich Spaß im See zu Plantschen.

Auch die Baumelbank wurde ständig besucht. Jeder, der darauf saß, war für die Informationen und die entstandenen Gespräche darüber dankbar. Der gewählte Standort mit Blick über den See, wurde dabei besonders gelobt. Dieser Platz, ist ein Platz, an dem man die Seele buchstäblich baumeln lassen kann. Einige waren dabei sogar an ihre Kindheit erinnert, denn da war mancher Stuhl einfach zu hoch, um mit den Beinen an den Boden zu kommen. Hier ist das Phänomen gewollt!

Der Kräutertisch am Wegesrand war stets belagert und man informierte sich gerne über die dort präsentierten Kräuter und Pflanzen. Ingwer und Kurkuma hatten es den Besuchern besonders angetan.

Im gegenüber stehenden „Häuschen“ gab es stets frisch aufgebrühten Kräutertee und kühles Wasser als Getränk. Viele suchten dabei das Gespräch zu unseren Kursen und unser Wirken oder blieben auch nur zum Klönen stehen.

Glücksmomente brachte das nebenstehende Glücksrad hervor. Groß und Klein freuten sich über kleine Geschenke zu ihrem Dreh. An beiden Nachmittagen war das Glücksrad zeitweise so dicht belagert, dass sich eine Warteschlange bis zum Dreh bildete. Manch ein Besucher nutzte auch gerne die Gelegenheit unterm Pavillon und auf der Wiese im Schatten, auf einem der zahlreichen bereitgestellten Garten-Stühle, zu sitzen und sich von den Temperaturen bei einem Wasser oder Kräuter-Tee zu erholen.

Ein nicht enden wollender Besucherstrom ließ das Wochenende für alle Beteiligten zu einem tollen Erfolg werden. Es war ein anstrengendes aber schönes Wochenende, bei Super-Sommerwetter, das am Sonntagabend zu Ende ging.

 

Wir haben eine Baumelbank

 

 

Direkt am Vörder See ist vom Kneippverein Bremervörde e.V. eine vom Christlichen Jugenddorf (CJD) Bremervörde, Abteilung Metall, gefertigte Baumelbank©, gemeinsam mit der Stadt Bremervörde und der Natur- & Erlebnispark GmbH installiert worden.

 

Diese Baumelbank© dient der Erholung und ist von Orthopäden, wie Prof. Dr. Werner Siebert, Chef der orthopädischen Vitos Klinik in Kassel, der dazu ein Gutachten geschrieben und auch veröffentlicht hat, empfohlen.

Auf der Baumelbank© kann man die Beine und sprichwörtlich die Seele baumeln lassen. Die Knie und die Gelenke werden dabei wohltuend entlastet und können sich von den alltäglichen Belastungen erholen.

Das Sitzen auf der Baumelbank© regt die Durchblutung der Beine an. Durch das Baumeln soll der Knorpelwuchs besonders in den Kniegelenken anregt werden. Daher weicht die Bank auch von der eigentlichen Sitzhöhe ab. Damit die Beine keinen Druck auf die Sprung- und Kniegelenke sowie Fußgelenke ausüben können, sollen die Beine nicht den Boden berühren. Das anschließende Aufstehen wird dadurch erleichtert, da man durch die erhöhte Sitzposition sich sofort wieder auf die Füße stellen kann.

 

Die ersten Baumelbänke©, die je hergestellt wurden, wurden vom Schreinermeister Björn Schmidt in Herford für das Staatsbad Bad Salzuflen gefertigt. Seine im Familienbetrieb gefertigten Exemplare stehen unter anderem auch in Bad Wörishofen, Hindelang im Allgäu und auch im Ostseebad Baabe, auf der Insel Rügen.

 

Vorstand und Beirat vom Kneippverein Bremervörde e.V. wünschen nun jedem/r Nutzer/in der Baumelbank© fröhliches Baumeln, wohltuende Entspannung sowie gute Erholung mit Seeblick.